Erscheinungsdatum: Donnerstag Oktober 22, 2020 • Zurück zur Nachrichtenübersicht

Kriegsmuseum Overloon schützt sich vor Einbruch

Kriegsmuseum Overloon schützt sich vor Einbruch

Kriegsmuseum Overloon bringt das Sterbebuch aus Auschwitz und das Buch "Die Niederlande und das Reich" zurück zum NIOD in Amsterdam. In kurzer Zeit wurden zwei andere Museen in Beek und Ossendrecht eingebrochen und äußerst seltene und wertvolle Gegenstände gestohlen. Diese Einbrüche verursachen viele Unruhen und erfordern noch strengere Maßnahmen. Die Rückgabe dieser beiden Meisterwerke ist eines davon. Es wurden bereits architektonische Änderungen vorgenommen, die auch weiter ausgebaut werden.

Die beiden Bücher wurden vor Jahren vom niederländischen Institut für Kriegsdokumentation (NIOD) an das War Museum Overloon ausgeliehen. Diese beiden Unikate ergänzten die Sammlung im Museum perfekt. Das fünfzehn Kilogramm schwere Buch "Die Nederlande und das Reich" wurde am 11. Mai 1942 von Reichskommissar Arthur Seyss-Inquart Anton Mussert zu seinem Geburtstag überreicht. Zu dieser Zeit war Mussert der Führer der Nationalsozialistischen Bewegung (NSB) in den Niederlanden. Das Buch sollte die jahrhundertealte Beziehung zwischen Deutschland und den Niederlanden hervorheben, hieß es damals.

Das Sterbebuch von Auschwitz ist ebenso besonders, weil es Teil der offiziellen Berichte des Vernichtungslagers Auschwitz ist. Das Buch wurde von einem Überlebenden in die Niederlande gebracht, um als Beweis für die dort begangenen Gräueltaten zu dienen. Dieses Buch ist das einzige aus einer Reihe von Dutzenden von Büchern, die in Westeuropa landen. Die anderen Teile befinden sich wahrscheinlich in Gebieten der ehemaligen Sowjetunion.

Die Ausstellung "Die Niederlande im Zweiten Weltkrieg" zeigt die Besetzung der Niederlande während des Zweiten Weltkriegs mit acht Augen. Arthur Seyss-Inquart und die jüdische Hélène Egger sind zwei davon. Es ist traurig und traurig, dass das Museum gezwungen war, diese Maßnahmen zu ergreifen. Aber das Museum muss in diesen Zeiten wachsam sein und bleiben. Deshalb gilt es als sicher und diese Bücher sind jetzt nach Amsterdam zurückgekehrt.

Wir freuen uns sehr über Ihre Bewertung zu unserem Museum!
Cookie Einstellungen

Wählen Sie hier Ihre Cookie-Einstellungen. Nähere Informationen zu Cookies auf dieser Webseite finden Sie in Unsere Datenschutzerklärung.